Blausee in der Schweiz: Must-See mit glasklarem Wasser

Der Blausee ist zwar nicht besonders groß, zählt aber dennoch zu den bekanntesten Bergseen der Schweiz. Das hat er wohl vor allem seiner eindrucksvollen Farbgebung zu verdanken. Denn am Blausee ist der Name Programm. Deshalb lohnt sich auch ein Besuch, teilte mir „MizutayioGP“ über YouTube-mit. Habt ihr schon vom faszinierenden Blausee gehört?

Continue reading „Blausee in der Schweiz: Must-See mit glasklarem Wasser“

Bikepark Serfaus-Fiss-Ladis: Marlene und das Fahrradfahren

Das Thema „Marlene und das Fahrradfahren“ war in den letzten Jahren nicht unbedingt eine Erfolgsstory. Im Gegenteil. Auf dem Sattel fühle ich mich nicht wohl. Jetzt war ich in Serfaus-Fiss-Ladis im Bikepark unterwegs. Bin mit Bauchschmerzen hingegangen und mit einem kleinen Erfolgserlebnis nach Hause gekommen. Vielleicht ist doch noch nicht alle Hoffnung verloren.

mehr lesen>

Höhenangst! Zitternd auf die Staumauer

Ich bin nicht schwindelfrei. Umso genauer bin ich meist bei der Tourenplanung. Ohne entsprechende Vorbereitung, ohne das Wissen, dass ich mir die schwierigsten Stellen zutraue, gehe ich nicht in die Berge. Auch die Tagesform spielt eine Rolle. Je nach Verfassung fallen mir bestimmte Passagen einfacher als andere. Diesmal hat mich meine Höhenangst überrumpelt. Aber auch daraus kann man lernen …

mehr lesen>

5 geniale Bergerlebnisse in Serfaus-Fiss-Ladis in Tirol

Anzeige || Ich habe in zwei Tagen so viel erlebt wie sonst in einer ganzen Woche. Ich habe mich meinen Ängsten beim Mountainbiken gestellt, habe Serfaus-Fiss-Ladis aus der Adlerperspektive angeschaut und habe geschlemmt wie eine Königin. Und jetzt, jetzt bin ich zurück in München und versuche all die Eindrücke und Erfahrungen zu verarbeiten, die so geballt auf mich eingewirkt haben.

mehr lesen>

Pinzgauer Spaziergang: Klingt gemütlicher als es ist

Hattest du auf einer Wanderung schon mal Stress? Weil du zum Beispiel eine Bahn kriegen musstest, ein Unwetter eingezogen ist oder du einfach pünktlich zum Abendessen wieder im Hotel sein wolltest? Ich erlebe das zum Glück selten. Meist hab ich ausreichend „Pufferzeit“ einkalkuliert. Diesmal war ich am Pinzgauer Spaziergang unterwegs, hab ordentlich getrödelt und bin die letzten Kilometer deshalb schnellen Schrittes gegangen, ja, teilweise sogar gerannt …

mehr lesen>

Zum Glück nicht gekentert: Kapitän Marlene übernimmt das Steuer

Ich nehme normalerweise lieber auf dem Beifahrersitz Platz. Nur in den seltensten Fällen übernehme ich das Steuer eines Autos. Ich besitze natürlich einen Führerschein. Nur mangelt es mir an der Fahrpraxis. Als ich das letzte Mal im Wagen am Lenkrad Platz genommen habe, musste das Auto fahruntauglich mit Motorschaden vom Abschleppdienst in die Werkstatt gebracht werden. Dass ich nun also am Lenkrad des Bootes sitze und gleich rückwärts in See stechen soll, ist eine Herausforderung der besonderen Art.

mehr lesen>