2/101 Wildspitze: Eiskalte Skitour

„Das wird kritisch heute“. An der Bergstation des Gletscherexpress legen wir die Klettergurte an, stellen die Steigeisen auf die Skischuhe ein und wärmen uns nochmal kurz auf. Draußen herrschen frostige Temperaturen. Das Thermometer verkündet knackige -18 Grad Celsius. Und für uns geht es ja heute noch viel weiter hinauf. Unser heutiges Ziel ist die Wildspitze, die mit ihren 3.768 m der zweithöchste Berg Österreichs ist. Continue reading „2/101 Wildspitze: Eiskalte Skitour“

Soooo schön! Langlaufen im Chiemgauer Winterwunderland

Der Wecker klingelt früh. Draußen ist es noch dunkel. Ich blinzle den Schlaf weg, strecke mich ausgiebig und schwinge die Beine aus dem Bett. Wir haben viel vor heute. Zuerst geht es selbst zum Langlaufen, dann werden wir den Profis beim Biathlon-Weltcup in Ruhpolding zusehen. Ein reichhaltiges Frühstück ist also Pflicht. Und das haben wir um diese Uhrzeit auch noch fast für uns alleine. Erst nach und nach trudeln andere Gäste im Frühstücksraum ein. Da sind wir aber schon gestärkt und bereit für die Laufeinheit auf der Loipe.
Continue reading „Soooo schön! Langlaufen im Chiemgauer Winterwunderland“

Schnee, Schnee & noch mehr Schnee in Oberstdorf-Kleinwalsertal

Dicke Schneeflocken segeln sanft vom Himmel. Die Fahrbahn ist weiß. Wir sind auf dem Weg ins Kleinwalsertal. Mit jedem Meter wird es winterlicher. „Das letzte Stück geht bergauf. Hoffentlich schafft es das Auto durch den Schnee,“ Felix schaut mich zweifelnd an. Ich drücke in Gedanken die Daumen. Blicke weiter nach draußen. Die Augen gespannt auf die weißen, tanzenden Flocken in der Dunkelheit gerichtet. Geschafft! Wir sind da.
Continue reading „Schnee, Schnee & noch mehr Schnee in Oberstdorf-Kleinwalsertal“

Wahnsinns Aussicht! Die erste Skitour der Saison am Kaunertaler Gletscher

Die ersten Meter sind anstrengend. Ich atme schwer. Dabei sind wir noch gar nicht weit gekommen. Trotzdem merke ich die ungewohnte Bewegung in den Beinen. Die erste Skitour der Saison führt am Kaunertaler Gletscher am Pistenrand hinauf. Wir tauchen unter Schneekanonen hindurch, laufen zwischen Felsen am Rande der Abfahrt entlang und legen am Ende die letzten Höhenmeter doch noch mit der Seilbahn zurück. Die fährt ja schließlich auch schon … Continue reading „Wahnsinns Aussicht! Die erste Skitour der Saison am Kaunertaler Gletscher“

Ellmauer Halt 1/101 beste Berge

1/101 Ellmauer Halt: Herbstwanderung statt Skitour

Die Ski stehen bereit. Ich blicke sie traurig an und schüttle mit dem Kopf. Meine Bretter müssen sich leider noch ein wenig gedulden. Genauso wie ich. Noch ist es mild draußen. Mild und warm. Ich ignoriere die Skischuhe und greife nach den Bergschuhen. Dann geht’s halt nochmal zu Fuß los. Geplant ist der Aufstieg auf die Ellmauer Halt. Das ist der höchste Punkt am Wilden Kaiser. Und weil der Wilde Kaiser nicht nur aufgrund seines Namens sondern auch wegen seiner Erscheinungsform über alle Lande bekannt ist, wage ich damit den Anfang meines neuen Projekts: Die Ellmauer Halt soll der erste Gipfel meiner 101 besten Berge werden.
Continue reading „1/101 Ellmauer Halt: Herbstwanderung statt Skitour“

Ein Herz für den Winter

Warum mein Herz für den Winter schlägt: Der erste Tag im Schnee

Diesmal dürfen die Ski mit. Euphorie macht sich breit, während ich meine Sachen zusammenpacke. Skischuhe, Skistöcke, Skihose, Skihelm, Skibrille, Skihandschuhe … plötzlich hat jeder Ausrüstungsgegenstand ein „Ski-“ vor dem Namen. Das, was im Sommer einfach nur eine Jacke ist, wird im Winter im Handumdrehen zur Skijacke. Das klingt nunmal so schön winterlich. Und ich packe deutlich lieber „Ski“-Sachen als normale Sachen ein. 

Continue reading „Warum mein Herz für den Winter schlägt: Der erste Tag im Schnee“

Gipfelkreuz an der Schönfeldspitze

Wie auf dem Mond: Bergtour zur Schönfeldspitze

Aussichtsreich soll die Tour zur Schönfeldspitze sein. So heißt es zumindest in der Tourenbeschreibung. Von dieser Aussicht ist am Parkplatz Riemannhaus noch nicht viel zu sehen. Wir steigen aus. Suchen im Kofferraum unsere Sachen zusammen und sehen kaum die Hand vor Augen. Na super. Halb blind stolpern wir los. Der erste Teil des Weges ist jedoch eh nicht spektakulär. Stetig steigend schlängelt sich die Forststraße nach oben. Vielleicht ist es gut, dass wir nicht sehen, wie weit wir nach oben müssen.
Continue reading „Wie auf dem Mond: Bergtour zur Schönfeldspitze“

Marlene auf Skirollern in Seefeld

Wie eine Giraffe auf dem Eis: Mein erstes Mal auf Skirollern

Kritisch blicke ich auf die Dinger da in meiner Hand. Zwei Kufen, die jeweils einen Meter lang sind und vorne und hinten mit einer Rolle abschließen. Eine Mischung aus Ski und Inliner eben. Und genau das sollen sie ja auch sein. Auf den sogenannten Skirollern wird in den Sommermonaten das Langlauftraining absolviert. Und zwar nicht etwa in der Skihalle, sondern dank der Rollen direkt auf dem Asphalt. Hört sich simpel an. Ist es nicht. Zumindest nicht für mich.

Continue reading „Wie eine Giraffe auf dem Eis: Mein erstes Mal auf Skirollern“

Schaffe ich das? Bergtour auf den Mont Blanc

Mit offenen Augen liege ich im Lager. Von Müdigkeit ist keine Spur. Ich wälze mich unruhig hin und her. Um mich herum höre ich gleichmäßiges Atmen. Bin ich die einzige, die keinen Schlaf findet? Bin ich die einzige, die sich fragt, ob sie der bevorstehenden Herausforderung gewachsen ist? Die einzige, die unsicher ist, auf den Mont Blanc hoch und wieder runter zu kommen? Und wieder knarrt das Bett, während ich mich auf die Seite drehe, um nach dem Handy zu Greifen. Ein Blick auf die Anzeige verrät, dass es bereits 23:00 Uhr ist. Um 1:00 Uhr gibt es Frühstück. Und ich liege da. Mit aufgerissenen Augen und pochendem Herzen.
Continue reading „Schaffe ich das? Bergtour auf den Mont Blanc“

Einmal Aussicht zum Mitnehmen, bitte: Unterwegs am Bindelweg

Ich verneige mich vor der Königin der Dolomiten. Vor mir erhebt sie sich in all ihrer Pracht. Gerade im Sommer leuchtet der Gletscher schon von weitem aus der Bergwelt heraus. Die Rede ist von der Marmolada. So nah wie auf dem Bindelweg ist man ihr selten. Zwar hatte ich im Winter bereits das Vergnügen, einen Blick auf die imposante Riesin zu werfen, aber noch nie bin ich so lange in ihrem Schatten marschiert. 

Continue reading „Einmal Aussicht zum Mitnehmen, bitte: Unterwegs am Bindelweg“